Veranstaltungen

Umweltaktivist*innen in Peru – ein Austausch zwischen Sierra, Selva und Costa
Umweltaktivist*innen in Peru – ein Austausch zwischen Sierra, Selva und Costa

15. Dezember 2022 | 19:30 - 21:30 ONLINE

Saúl Luciano aus Huaraz hat den deutschen Energiekonzern RWE als Mitverursacher des Klimawandels verklagt. Mirian Sánchez vom Volk der Shipibo setzt Drohnen zum Schutz des Regenwaldes gegen illegale Holzfäller ein. Ascencio Vazquez engagiert sich in Lima für den Schutz der Lomas (wüstenartigen Küstenberge). Ein Austausch mit drei Umweltaktivist*innen.

Gesprächsrunde: Was ist los in Peru?
Gesprächsrunde: Was ist los in Peru?

12. Dezember 2022 | 18:30 - 19:30 ONLINE

Am 7. Dezember hat Pedro Castillo angekündigt, das Parlament aufzulösen, zwei Stunden später hat ihn das Parlament abgesetzt und er wurde verhaftet. Das Präsidentenamt übernommen hat seine Stellvertreterin Dina Boluarte.
Was genau ist am 7. Dezember geschehen ? Wie sind die Ereignisse zu bewerten und welche Perspektiven ergeben sich nun für Peru und für die Arbeit der Informationsstelle Peru?
Die Informationsstelle Peru e.V. möchte diese Fragen mit Ihnen und Euch besprechen und lädt ein zu einer virtuellen Gesprächsrunde aus aktuellem Anlass.
Hildegard Willer, César Bazan Seminario und Andreas Baumgart werden je eine 5-minütige Einführung geben. Der Hauptteil der Veranstaltung soll Euren Fragen und Beiträgen Raum geben.
Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache ohne Übersetzung statt.
Den Bericht zur Veranstaltung können Sie hier lesen:

Indigene WEGe und indigene STIMMEN in Bonn
Indigene WEGe und indigene STIMMEN in Bonn

3. Dezember 2022 | 13:00 - 15:30 BONN, vor dem Hotel Maritim an der Straßen-/U-Bahn-Haltestelle Olof-Palme-Allee

Eine etwas andere Wanderung durch den UN-Standort Bonn, die auf besondere Begegnungen aufmerksam macht.
Mit den indigenen Delegierten Arlen Ribeira Calderon aus Peru und Pedro Cona Caniullan aus Chile.

Wettlauf gegen die Zeit: Indigene Territorien und die Rettung Amazoniens
Wettlauf gegen die Zeit: Indigene Territorien und die Rettung Amazoniens

29. November 2022 | 17:00 - 19:00 ONLINE

Eine Veranstaltung für Vertreter*innen von Umwelt- und Klimaschutzorganisationen und der Entwicklungszusammenarbeit

Indigene Kosmovisionen - Wege zu Natur und Klimaschutz
Indigene Kosmovisionen - Wege zu Natur und Klimaschutz

24. November 2022 | 19:00 - 21:00 ONLINE

Die Erfahrungen und Geschichten indigener Völker regen uns an, nachhaltige Entwicklung neu zu denken.
Ein Austausch mit Melania Canales Poma, Quechua aus Lucanas, Ayacucho und Mario Coquinche Sanda, Kichwa aus Mairidicai, Loreto

Energiewende in Peru - ein Weg mit Hindernissen
Energiewende in Peru - ein Weg mit Hindernissen

10. November 2022 | 19:00 - 21:00 ONLINE

Was muss getan werden, um die Energiewende in Peru voranzubringen? Was können wir von Deutschland aus dazu beitragen?
Zwei Initiativen für erneuerbare Energien aus Loreto stellen sich vor.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Krise in Peru: Diskussion zur aktuellen Lage der Menschenrechte und Demokratie
Krise in Peru: Diskussion zur aktuellen Lage der Menschenrechte und Demokratie

9. Februar 2023 | 18:00 - 20:00 ONLINE

Peru befindet sich aktuell in einer schweren politischen Krise, für die derzeit keine klaren Lösungen in Sicht sind. Die Veranstaltung informiert und analysiert die Ereignisse in Peru mit Schwerpunkt auf Menschenrechte und Demokratie.

Peru: Bedingungen und Herausforderungen für den Kampf um ein gutes Leben
Peru: Bedingungen und Herausforderungen für den Kampf um ein gutes Leben

2. Februar 2023 | 19:00 Hamburg | Hauptgebäude, Erwin-Panowsky-Hörsaal

Diskussionsveranstaltung mit Dr. Carlos Herz Saenz, Direktor des Centro Bartolomé de las Casas in Cusco

Politische Krise in Peru: Was ist passiert? Und wie geht es weiter?
Politische Krise in Peru: Was ist passiert? Und wie geht es weiter?

19. Januar 2023 | 19:30 Freiburg | Katholische Akademie

Diskussionsveranstaltung mit Dr. Carlos Herz Saenz, Direktor des Centro Bartolomé de las Casas in Cusco

Umweltaktivist*innen in Peru – ein Austausch zwischen Sierra, Selva und Costa
Umweltaktivist*innen in Peru – ein Austausch zwischen Sierra, Selva und Costa

15. Dezember 2022 | 19:30 - 21:30 ONLINE

Saúl Luciano aus Huaraz hat den deutschen Energiekonzern RWE als Mitverursacher des Klimawandels verklagt. Mirian Sánchez vom Volk der Shipibo setzt Drohnen zum Schutz des Regenwaldes gegen illegale Holzfäller ein. Ascencio Vazquez engagiert sich in Lima für den Schutz der Lomas (wüstenartigen Küstenberge). Ein Austausch mit drei Umweltaktivist*innen.

Gesprächsrunde: Was ist los in Peru?
Gesprächsrunde: Was ist los in Peru?

12. Dezember 2022 | 18:30 - 19:30 ONLINE

Am 7. Dezember hat Pedro Castillo angekündigt, das Parlament aufzulösen, zwei Stunden später hat ihn das Parlament abgesetzt und er wurde verhaftet. Das Präsidentenamt übernommen hat seine Stellvertreterin Dina Boluarte.
Was genau ist am 7. Dezember geschehen ? Wie sind die Ereignisse zu bewerten und welche Perspektiven ergeben sich nun für Peru und für die Arbeit der Informationsstelle Peru?
Die Informationsstelle Peru e.V. möchte diese Fragen mit Ihnen und Euch besprechen und lädt ein zu einer virtuellen Gesprächsrunde aus aktuellem Anlass.
Hildegard Willer, César Bazan Seminario und Andreas Baumgart werden je eine 5-minütige Einführung geben. Der Hauptteil der Veranstaltung soll Euren Fragen und Beiträgen Raum geben.
Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache ohne Übersetzung statt.
Den Bericht zur Veranstaltung können Sie hier lesen:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Frauenkämpfe gegen Gewalt in Peru und Deutschland

In Peru wie in Deutschland kämpfen Frauenorganisationen gegen jegliche Form häuslicher und sexualisierter Gewalt. Ein Erfahrungsaustausch über die Situation, über Rückschläge und Erfolge der Frauenbewegung.
2024-03-14 18:00:00
ONLINE

Politische Krise in Peru: Auf dem Weg in die Diktatur?

César Bazán Seminario spricht mit dem Anthropologen Dr. Carlos Herz über die sich weiter verschärfende politische Krise in Peru.
2024-01-16 19:00:00

Die Kolonialität der Macht und das Justizsystem: eine dekoloniale Annäherung

Buchvorstellung und Diskussion über die Zusammenhänge zwischen Polizeigewalt und Indigenem Widerstand aus einer juristischen Perspektive auf historische Ungerechtigkeiten innerhalb der peruanischen Gesellschaft
2024-01-08 17:30:00

Menschenrechte in Peru

Ein Gespräch mit zwei Wirtschaftsexperten über die wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen der aktuellen Krisen für die peruanische Bevölkerung.
2023-12-14 18:00:00
ONLINE

Wirtschaftliche Erholung oder Pleite? Perus Ökonomie und die sozialen Folgen

Ein Gespräch mit zwei Wirtschaftsexperten über die wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen der aktuellen Krisen für die peruanische Bevölkerung.
2023-11-08 18:00:00
ONLINE

Peru-Seminar

Größenwahn, Exportorientierung – gibt es machbare Alternativen?
Größenwahn, Exportorientierung – gibt es machbare Alternativen?

24. April 2015 - 26. April 2015 | 18:00 - 13:00
Köln | Tagungshaus St. Georg

Vom 24. – 26. April 2015 findet das Peru-Seminar der Infostelle in Köln statt. Das diesjährige Thema lautet: ” Größenwahn, Exportorientierung – gibt es machbare Alternativen?”

1 2 3 4

Größenwahn, Exportorientierung – gibt es machbare Alternativen?
Größenwahn, Exportorientierung – gibt es machbare Alternativen?

24. April 2015 - 26. April 2015 | 18:00 - 13:00
Köln | Tagungshaus St. Georg

Vom 24. – 26. April 2015 findet das Peru-Seminar der Infostelle in Köln statt. Das diesjährige Thema lautet: ” Größenwahn, Exportorientierung – gibt es machbare Alternativen?”

1 2 3 4

Just Transition – Sozialer Wandel in Peru

Was heißt Just Transition im Kontext einer dramatischen politischen und demokratischen Krise? Das diskutieren wir mit mit Vertreter*innen der peruanischen Zivilgesellschaft, der deutschen staatlichen Entwicklungszusammenarbeit und von in Lateinamerika aktiven Unternehmen. Und anhand von konkreten Beispielen. Herzliche Einladung zum Peru-Seminar 2024!
2024-04-26 16:00:00

Peru: Wege aus der Dauerkrise?

Die politische Dauerkrise hat sich aktuell zugespitzt, aber auch die anderen Krisen bleiben dringend: Klimakrise, soziale Krise, Gesundheitskrise, Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen. Können indigene Konzepte und Initiativen oder internationale Abkommen und Gesetze Wege aus der Krise weisen? Herzliche Einladung zum Peru-Seminar 2023!
2023-05-05 16:00:00

Peru.Klima.Gerecht. Herausforderungen für eine Klimapolitik auf Augenhöhe

Extremwetterereignisse, schmelzende Gletscher, Dürren und zunehmende Hitze in Amazonien - in Peru sind die Folgen des Klimawandels bereits jetzt deutlich zu spüren. Stimmen von Betroffenen, Klimafinanzierung und Emissionshandel, Projekte zum Klima- und Waldschutz - dies und noch mehr waren die Themen beim Peru-Seminar 2022.
2022-04-29 16:00:00

Hinweise