Veranstaltungen

Produkte von Shipibo Conibo Frauen
Produkte von Shipibo Conibo Frauen

27. September 2018 | 18:00 - 21:30 Köln | Forum Volkshochschule im Museum am Neumarkt (Rautenstrauch-Joest-Museum)

Stand von INFOE, an dem Produkte vorgestellt werden, die Frauen der Shipibo Conibo in Kölns Klimapartnerstadt Yarinacocha hergestellt haben

Kleinbäuer*innen aus Peru kämpfen gegen den Klimawandel

25. September 2018 | 19:30 - 21:00 Freiburg-Wiehre | Weingut Dilger

Es berichten Vertreter*innen der peruanischen Kleinbauernorganisation NORANDINO.

Klage Saul Luciano Lliuya gegen RWE
Klage Saul Luciano Lliuya gegen RWE

25. September 2018 | 19:00 - 20:30 Köln-Mülheim | Kulturbunker

Saúl Luciano Lliuya aus Huaraz wird persönlich anwesend sein. Diskussion mit Saúl Luciano Lliuya, Noah Walker-Crawford / Sozialanthropologe, Andreas Wolter / Bürgermeister Köln, Roxana Baldrich / Germanwatch, Thomas Brose, Geschäftsführer des Klima-Bündnis. Ausklang mit Musik und peruanischen Snacks.

eine Veranstaltung im Kontext der Klimapartnerschaft Köln-Yarinacocha

Gold, Getreide, Geister – Ein Peru-Leseabend
Gold, Getreide, Geister – Ein Peru-Leseabend

11. Juli 2018 | 20:00 - 22:00 Freiburg | Galerie des Kommunalen Kinos im Alten Wiehrebahnhof

mit Hildegard Willer, freie Journalistin und Autorin aus Lima, Peru

Weitere Info:

Peru-Lesung_Juli 2018_Freiburg

Gold, Getreide, Geister – Ein Peru-Leseabend
Gold, Getreide, Geister – Ein Peru-Leseabend

6. Juli 2018 | 19:00 - 21:00 Berlin | Buchhandlung andenbuch

Hildegard Willer, freie Journalistin und Autorin, liest ausgewählte Geschichten zu folgenden Themen:

  • Gold – Wie der Rohstoff-Boom ein Land verändert
  • Getreide – Warum ein Wüsten- und Hochgebirgsland zum Garten Eden Lateinamerikas wird
  • Geister – Wie die andine Weltsicht bis heute das Leben in Peru prägt

Im Gespräch mit Kerstin Kastenholz wird sie über die Recherchen hinter den Geschichten erzählen und das Publikum bekommt Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Hildegard Willer schreibt seit 19 Jahren für verschiedene Zeitschriften und Zeitungen wie NZZ, TAZ, ZEIT, publik-forum, welt-sichten u.a. über Peru und Lateinamerika und pfl egt die Homepage und das zweimonatige InfoPeru-Magazin der Informationsstelle Peru e.V.

Eintritt frei

Foto: Elliot Tupac

Gesprächsabend zur politischen Konjunktur Perus
Gesprächsabend zur politischen Konjunktur Perus

29. Mai 2018 | 19:00 - 20:30 Berlin | Veranstaltungsraum im FDCL (Mehringhof, U7 Mehringdamm, Aufgang 3, 5. Stock)

Hiermit möchten wir alle Peru-Interessierten mal wieder einladen zu einem sicher spannenden Diskussionsabend zur aktuellen politischen Lage in Peru.

Die aktuellen zersplitterten politischen Kräfte und Parteien im Land – ein neuer Präsident und eine neue Regierung ohne Neuwahlen – die „Fujimoristas“ nach der Haftentlassung des Ex-Diktators Fujimori durch einen korrupten Deal – die Linke und ihre Strategien: Wie kann in Peru eine demokratische und gerechtere Zukunft aussehen und mitgestaltet werden?

Unser Gast wird Álvaro Masquez Salvador sein. Er ist Jurist und Mitarbeiter des IDL (Instituto de Defensa Legal) in Lima, arbeitet dort zu Verfassungsrechten mit dem Schwerpunkt „Indigene Rechte“ und soziale Bewegungen und soziale Proteste.

Wir freuen uns auf Álvaros Besuch in Berlin und eine sicher lebhafte und anregende Debatte mit ihm!
Also, kommt zahlreich und diskutiert mit!

Die Veranstaltung findet auf Spanisch statt, bei Bedarf gibt es eine „Flüsterübersetzung“ ins Deutsche.

10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Landnutzung, Agroexporte und Wasserknappheit in Peru – Folgen der kapitalistischen Landnutzung an der peruanischen Küste
Landnutzung, Agroexporte und Wasserknappheit in Peru – Folgen der kapitalistischen Landnutzung an der peruanischen Küste

5. August 2019 | 19:00 - 21:00 Berlin | Haus der Demokratie und  Menschenrechte (Tram 4 Am Friedrichshain, Eingang im Vorderhaus, 1. Stock)

mit Prof. Gerardo Damonte von der Universidad Católica Lima und dem trAndeS-Programm

Aus dem Alltag der Q'eros im Hochland von Peru

31. Juli 2019 | 19:30 - 21:00 Freiburg | Stadtteilzentrum Vauban, Haus 037, Großer Saal im 1. OG

Ernesto Apaza und Fermin Quispe berichten aus ihrem Alltag

Sommertreffen 2019 der Kampagne “Bergbau Peru – Reichtum geht, Armut bleibt”
Sommertreffen 2019 der Kampagne “Bergbau Peru – Reichtum geht, Armut bleibt”

5. Juli 2019 | 10:00 - 15:30 Mainz

Die Kampagnentreffen sind offen für Interessierte.

Ist "Biodiesel" aus Palmöl die Lösung oder das Problem? Die Bioökonomie-Politik der EU und die Klima-Krise
Ist "Biodiesel" aus Palmöl die Lösung oder das Problem? Die Bioökonomie-Politik der EU und die Klima-Krise

3. April 2019 | 19:00 - 20:30 Freiburg | Gemeindesaal der Ludwigsgemeinde

mit Vertreter*innen der politischen Parteien

10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Frauenkämpfe gegen Gewalt in Peru und Deutschland

In Peru wie in Deutschland kämpfen Frauenorganisationen gegen jegliche Form häuslicher und sexualisierter Gewalt. Ein Erfahrungsaustausch über die Situation, über Rückschläge und Erfolge der Frauenbewegung.
2024-03-14 18:00:00
ONLINE

Politische Krise in Peru: Auf dem Weg in die Diktatur?

César Bazán Seminario spricht mit dem Anthropologen Dr. Carlos Herz über die sich weiter verschärfende politische Krise in Peru.
2024-01-16 19:00:00

Die Kolonialität der Macht und das Justizsystem: eine dekoloniale Annäherung

Buchvorstellung und Diskussion über die Zusammenhänge zwischen Polizeigewalt und Indigenem Widerstand aus einer juristischen Perspektive auf historische Ungerechtigkeiten innerhalb der peruanischen Gesellschaft
2024-01-08 17:30:00

Menschenrechte in Peru

Ein Gespräch mit zwei Wirtschaftsexperten über die wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen der aktuellen Krisen für die peruanische Bevölkerung.
2023-12-14 18:00:00
ONLINE

Wirtschaftliche Erholung oder Pleite? Perus Ökonomie und die sozialen Folgen

Ein Gespräch mit zwei Wirtschaftsexperten über die wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen der aktuellen Krisen für die peruanische Bevölkerung.
2023-11-08 18:00:00
ONLINE

Peru-Seminar

Just Transition – Sozialer Wandel in Peru

Was heißt Just Transition im Kontext einer dramatischen politischen und demokratischen Krise? Das diskutieren wir mit mit Vertreter*innen der peruanischen Zivilgesellschaft, der deutschen staatlichen Entwicklungszusammenarbeit und von in Lateinamerika aktiven Unternehmen. Und anhand von konkreten Beispielen. Herzliche Einladung zum Peru-Seminar 2024!
2024-04-26 16:00:00

Peru: Wege aus der Dauerkrise?

Die politische Dauerkrise hat sich aktuell zugespitzt, aber auch die anderen Krisen bleiben dringend: Klimakrise, soziale Krise, Gesundheitskrise, Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen. Können indigene Konzepte und Initiativen oder internationale Abkommen und Gesetze Wege aus der Krise weisen? Herzliche Einladung zum Peru-Seminar 2023!
2023-05-05 16:00:00

Peru.Klima.Gerecht. Herausforderungen für eine Klimapolitik auf Augenhöhe

Extremwetterereignisse, schmelzende Gletscher, Dürren und zunehmende Hitze in Amazonien - in Peru sind die Folgen des Klimawandels bereits jetzt deutlich zu spüren. Stimmen von Betroffenen, Klimafinanzierung und Emissionshandel, Projekte zum Klima- und Waldschutz - dies und noch mehr waren die Themen beim Peru-Seminar 2022.
2022-04-29 16:00:00

Hinweise