Veranstaltungen

Wie bringen wir Peru ins Gespräch?
Wie bringen wir Peru ins Gespräch?

15. Februar 2014 | 9:00 - 16:00 Berlin | Engagement Global (U9 Güntzelstraße)

Medienpolitik in Peru – welches Peru- Bild kommt bei uns an – wie können wir die öffentlichen Informationen über Peru mitgestalten? Die Informationsstelle Peru lädt zum Tagesseminar nach Berlin.

Illegaler Bergbau in Peru
Illegaler Bergbau in Peru

21. Januar 2014 | 18:00 - 20:00 Berlin | Rathaus Köpenick (Ratssaal, 2. OG)

Längst haben die Bilder von Mondlandschaften im Regenwald,  hervorgerufen durch den informellen Goldabbau, die peruanischen und inter-nationalen Medien erreicht. Doch trotz allgemeiner Empörung tut sich kaum etwas.

Schuldenkrise(n) ohne Ende?
Schuldenkrise(n) ohne Ende?

16. November 2013 | 10:30 - 17:00 Freiburg | Erzbischöfliches Seelsorgeamt

Vom 9. – 16. November 2013 kann man in Freiburg die Ausstellung “Geschichten der Schuldenkrise” besuchen. Am 16. November findet zum gleichen Thema ein Tagesseminar statt mit Referenten von attac, aus Spanien, erlassjahr.de und Infostelle Peru.

Das gesamte Programm kann hier heruntergeladen werden:

Seminar und Ausstellung: Schuldenkrisen und kein Ende

Soziale Teilhabe in Peru – Wunschtraum oder Realität? Zum Stand der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte in Peru
Soziale Teilhabe in Peru – Wunschtraum oder Realität? Zum Stand der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte in Peru

2. November 2013 | 10:15 - 16:00 Berlin | Veranstaltungsraum im FDCL (Mehringhof, U7 Mehringdamm, Aufgang 3, 5. Stock)

Peru bemüht sich seit der Rückkehr zur Demokratie im Jahr 2000 um die Dezentralisierung staatlicher Befugnisse. Zivilgesellschaftliche Organisationen haben zum Gelingen dieser Reform beigetragen, sind aber von den Ergebnissen enttäuscht.

Conversatorio sobre el Lugar de la Memoria
Conversatorio sobre el Lugar de la Memoria

2. Juli 2013 | 18:30 - 20:00 Lima | Sala de Grados de la Universidad Antonio Ruiz de Montoya (Av. Paso Los Andes 970, Pueblo Libre)

El grupo Lima de la Infostelle Peru y la Escuela Profesional de Periodismo de la Universidad Ruiz de Montoya invitan al conversatorio “Construyendo el Lugar de la Memoria: concepto y visiones de la historia”Martes,

Gold oder Leben – Im Herzen von Conga
Gold oder Leben – Im Herzen von Conga

25. November 2012 | 18:00 - 20:00 Hamburg | Kino 3001

Gold oder Leben – Im Herzen von Conga
Dokumentarfilm, Information und Diskussion
Spanischer Originalton mit englischen Untertiteln

Infos und Diskussion Deutsch und Spanisch
So. 25.11.2012
Kino 3001 – 18:00 Uhr

20 21 22 23 24 25

Zukunftsworkshop "Infostelle Peru Lima"
Zukunftsworkshop "Infostelle Peru Lima"

30. September 2017 | 15:00 - 18:00 Lima - Barranco

Alle, die sich für die Zukunft der Infostelle Peru interessieren, oder dafür, wie heute Solidaritäts- und Informationsarbeit zu Peru in Deutschland aussehen soll, sind herzlich eingeladen, am Zukunfts-Workshop der Infostelle Peru – Ortsgruppe Lima teilzunehmen.

Info und Anmeldung bei:

 

Cajamarcagruppen-Treffen 2017
Cajamarcagruppen-Treffen 2017

29. September 2017 - 1. Oktober 2017 | 17:00 - 12:30 Berlin | Rathaus Köpenick (Ratssaal, 2. OG)

Thema:  „So wächst zusammen, was zusammengehört“ – Die UN-Nachhaltigkeitsziele in der Partnerschaftsarbeit

Die Berliner und die bundesweite Vorbereitungsgruppe sind übereingekommen, dass das Treffen einen Bogen schlagen möchte zwischen der Partnerschaftsarbeit und den UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs), die unter der Bezeichnung «Agenda 2030» seit 2015 die Milleniumsziele der Vereinten Nationen und die Agenda 21 fortschreiben. Auch für die Cajamarca-Solidaritätsgruppen ist das u.E. ein Anlass, sich Gedanken über den Zusammenhang von Partnerschafts- und Nachhaltigkeitsarbeit zu machen.

Anmeldungen sind erbeten bis 1.9.2017 an Michael Schrick,

Programm und Anmeldeformular finden Sie hier CGT’17 AblaufCGT’17 Anmeldung

Lateinamerika-Stammtisch Freiburg September 2017
Lateinamerika-Stammtisch Freiburg September 2017

28. September 2017 | 20:00 - 22:00 Freiburg | Nebenzimmer der Gaststätte Dimitra hinter der Tankstelle)

Thema: Die aktuelle Situation in Peru

Hüterinnen des Amazonasregenwaldes – Strategien der indigenen Frauen zur Bekämpfung des Klimawandels
Hüterinnen des Amazonasregenwaldes – Strategien der indigenen Frauen zur Bekämpfung des Klimawandels

11. September 2017 | 19:00 - 21:30 Freiburg | Volkshochschule

mit Ketty Marcelo, Präsidentin ONAMIAP, Peru
und Flurina Doppler, COMUNDO-Fachperson, Peru

Eintritt frei

Gegenüber der Macht der Zerstörung wählen wir Frauen die Macht, das Leben zu bewahren. Das ist eine politische Entscheidung,  eine Entscheidung des Widerstands und der Heilung.

Statement der Frauen am 8. Amazonas-Sozialforum

Ketty Marcelo und Flurina Doppler berichten vom Kampf der indigenen Frauen im Amazonasgebiet für den Erhalt ihres Lebensraums, 
über ihre Strategien im Umgang mit dem Klimawandel und über den Einfluss von internationalen Abkommen (wie beispielsweise die 
ILO-Konvention 169) auf ihre Rechte und ihre Lebenssituation. 

Desweiteren informieren sie über das Ende April 2017 in Peru stattgefundene 8. Amazonas-Sozialforum, bei dem Vertreter*innen der 
Zivilgesellschaft aus zahlreichen Ländern Amazoniens über Strategien zum Schutz des Lebensraums Amazonas diskutierten. Ein Fünftel dieses 
größten noch verbliebenen Regenwalds ist schon abgeholzt und die Zerstörung geht fast ungebremst weiter. 

Ketty Marcelo ist Vertreterin der indigenen Gemeinschaft der Asháninka im Regenwald Perus. Seit 2016 ist sie Präsidentin der indigenen 
Frauenorganisationen ONAMIAP, die sich für die Rechte der Frauen stark macht. 

Flurina Doppler ist Sozialanthropologin und arbeitet seit 2015 als Fachperson der Schweizer Organisation COMUNDO bei der peruanischen 
Nichtregierungsorganisation Forum Solidaridad Perú (FSP) in Lima, Peru. FSP war federführend bei der Organisation des 8. Amazonas-Sozialforums. 

Veranstalter*innen:
Informationsstelle Peru, Volkshochschule Freiburg, Caritas international, Regenwaldinstitut, Eine Welt Forum Freiburg

20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

Frauenkämpfe gegen Gewalt in Peru und Deutschland

In Peru wie in Deutschland kämpfen Frauenorganisationen gegen jegliche Form häuslicher und sexualisierter Gewalt. Ein Erfahrungsaustausch über die Situation, über Rückschläge und Erfolge der Frauenbewegung.
2024-03-14 18:00:00
ONLINE

Politische Krise in Peru: Auf dem Weg in die Diktatur?

César Bazán Seminario spricht mit dem Anthropologen Dr. Carlos Herz über die sich weiter verschärfende politische Krise in Peru.
2024-01-16 19:00:00

Die Kolonialität der Macht und das Justizsystem: eine dekoloniale Annäherung

Buchvorstellung und Diskussion über die Zusammenhänge zwischen Polizeigewalt und Indigenem Widerstand aus einer juristischen Perspektive auf historische Ungerechtigkeiten innerhalb der peruanischen Gesellschaft
2024-01-08 17:30:00

Menschenrechte in Peru

Ein Gespräch mit zwei Wirtschaftsexperten über die wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen der aktuellen Krisen für die peruanische Bevölkerung.
2023-12-14 18:00:00
ONLINE

Wirtschaftliche Erholung oder Pleite? Perus Ökonomie und die sozialen Folgen

Ein Gespräch mit zwei Wirtschaftsexperten über die wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen der aktuellen Krisen für die peruanische Bevölkerung.
2023-11-08 18:00:00
ONLINE

Peru-Seminar

Just Transition – Sozialer Wandel in Peru

Was heißt Just Transition im Kontext einer dramatischen politischen und demokratischen Krise? Das diskutieren wir mit mit Vertreter*innen der peruanischen Zivilgesellschaft, der deutschen staatlichen Entwicklungszusammenarbeit und von in Lateinamerika aktiven Unternehmen. Und anhand von konkreten Beispielen. Herzliche Einladung zum Peru-Seminar 2024!
2024-04-26 16:00:00

Peru: Wege aus der Dauerkrise?

Die politische Dauerkrise hat sich aktuell zugespitzt, aber auch die anderen Krisen bleiben dringend: Klimakrise, soziale Krise, Gesundheitskrise, Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen. Können indigene Konzepte und Initiativen oder internationale Abkommen und Gesetze Wege aus der Krise weisen? Herzliche Einladung zum Peru-Seminar 2023!
2023-05-05 16:00:00

Peru.Klima.Gerecht. Herausforderungen für eine Klimapolitik auf Augenhöhe

Extremwetterereignisse, schmelzende Gletscher, Dürren und zunehmende Hitze in Amazonien - in Peru sind die Folgen des Klimawandels bereits jetzt deutlich zu spüren. Stimmen von Betroffenen, Klimafinanzierung und Emissionshandel, Projekte zum Klima- und Waldschutz - dies und noch mehr waren die Themen beim Peru-Seminar 2022.
2022-04-29 16:00:00

Hinweise