„Medios, memoria y violencia“ – unter diesem Titel veranstalteten die Universität Hamburg und die Universität Ruiz de Montoya im  März bzw. Juli 2011 zwei Kolloquien mit Wissenschaftlern aus Literatur, Journalismus, Politikwissenschaften, Jura, Geographie und Soziologie.

Im Juli 2014 erschienen nun der Band mit den Vorträgen, die in Hamburg gehalten wurden. Das Buch vereint Artikel von Salomón Lerner Febres, Rocio Silva-Santisteban, Markus Klaus Schäffauer, Ulrich Goedeking, Victor Vich, Jorge Aragón, Raine Huhle, Gaby Franger, Wulf Oesterreicher,  Franka Winter, Walter Bruno Berg, Felix Reátegui, Erick Ramos, Markus Weissert, César Bazán, Kerstin Kastenholz, Teresa Ruiz Rosas und Hildegard Willer unter den folgenden sechs Blöcken:

Memoria, violencia – experiencias de la Comisión de la Verdad/Procesamiento medial de la violencia/Procesamiento en el arte popular/Jovenes investigadores y expertos informan sobre sus actividades relacionadas en el Perú/La Memoria y la construcción de nuevos conflictos sociales/Apéndice: Textos relacionados con el tema del coloquio

Das Buch in spanischer Sprache kann bestellt werden bei der Co-Herausgeberin  Blanca Segura-García: blanca@segura-garcia.de

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.