Wasserstraßen in Peru

Online-Veranstaltung der ISP am 13. Oktober um 19 Uhr

Mit dem Flussbauprojekt eines amazonischen Wasserstraßennetzes will der peruanische Staat ein riesiges Transportnetz ausbauen. Dafür will er die großen amazonischen Flüsse ausbaggern, vertiefen, verbreitern, begradigen und umbauen. Experten und Betroffene werden uns erläutern, was das für die an den Flüssen wohnende Bevölkerung und für die Umwelt bedeutet.

Als Referenten sind angefragt: Thilo Papacek (Initiative Gegenströmung), der Wasserexperte Alberto Ríos und ein Vertreter des indigenen Dachverbandes AIDESEP.

Nähere Informationen ab September auf unserer Homepage

Leave a Reply

Your email address will not be published.