Publikationen: Print, web, video

  • Materialliste zur Peru-Solidaritätsarbeit , Juli 2015: alle Materialien sind bei der Infostelle Peru erhätlich. Liste bitte hier herunterladen Materialiste2015

 

  •  Factsheet „Gold“ – Steckbrief „Gold“ : alles , was man über Gold wissen muss. Vier Seiten, mit vielen Graphiken. Zusammengestellt von der Kampagne Bergwerk Peru – Reichtum geht, Armut bleibe. Hier zum Herunterladen factsheet Gold0215

 

  • Buen Vivir: Indigene Konzepte vom Guten Zusammenleben. Facetten von Ziel  und Wirklichkeit

Die Broschüre gibt einen verständlichen Einblick in die verschiedenen Aspekte der Konzepte vom Guten Leben und zeigt anhand von Beispielen Widersprüche und Hindernisse in der Umsetzung auf.

32 Seiten A 5, Dezember 2013, herausgegeben von der Informationsstelle Peru e.V. und gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ

Bezug kostenlos bei: Informationsstelle Peru e.V. (Red Solidaridad Alemania-Perú), Kronenstraße 16a, D 79100 merk@infostelle-peru.de. Die pdf-Broschüre kann auch hier heruntergeladen werdenbuen_vivir_ansichts

 

  • Materialien zum Thema „Wasser in Peru“

Dr. Manfred Schütze: Wasser in der Wüstenstadt Lima   Wasser in der Wüstenstadt Lima

Laureano del Castillo: Agua y Agricultura en Perú Escasez de agua y agricultura en peru

Kristine Karch: Wasserprivatisierung in Lateinamerika Ware Wasser – wem gehört das Wasser

 

  • Materialien zum Thema „Erinnerung – Wahrheitskommission Peru“

„Wider das Vergessen – Yuyanapaq“.

Bericht der Wahrheits- und Versöhnungskommission Peru, Salomón Lerner Febres/ Josef Sayer (Herausgeber – i.A. von Misereor und Informationsstelle Peru e.V.), Grünewald-Verlag, Ostfildern 2008, ISBN 978-3-7867-2720-0
Die offizielle Kurzfassung des Abschlussberichts der Kommission über die Zeit des „bewaffneten internen Konflikts“ 1980-2000 mit 70.000 Ermordeten und Verschwundenen auf Deutsch (Übers.: Beate Engelhard/ Elena Muguruza u. Mitarb. v. Hartmut Heidenreich), ergänzt um einige Materialien und teils mit erläuternden Fußnoten. Salomón Lerner, Philosoph und Jurist, war Vorsitzender der Kommission und Rektor der Kath. Universität in Lima.

 

Materialliste & Tipps zum Bergbau in Peru
  • Ausstellung Bergwerk Peru – Reichtum geht, Armut bleibt

Herausgeber: Kampagne „Bergwerk Peru – Reichtum geht, Armut bleibt“

Die Ausstellung basiert auf 11 laminierten Postern (DIN A2/ DIN A1) und wendet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Auswirkungen des Rohstoffabbaus in Peru auf die Bevölkerung und Umwelt stehen im Mittelpunkt des Präsentationsmaterials.

Entleihen: info@kampagne-bergwerk-peru.de

 

  • Broschüren

 

Bergwerk Peru: Reichtum geht – Armut bleibt

Herausgeber: 2009, Kampagne „Bergwerk Peru – Reichtum geht, Armut bleibt“

Inhalt: Der Fokus der Broschüre liegt auf der deutschen und europäischen Verantwortung für den peruanischen Bergbau im Kontext einer globalisierten Welt. Mit Artikeln zur Finanzierung des Rohstoffabbaus, zur Rolle Perus bei der Rohstoffversorgung, zu den „Dienstleistungen“ der Weltbank zugunsten des Bergbaus und zur staatlichen deutschen Entwicklungszusammenarbeit sollen diese Fragen beleuchtet werden.

Bezug: Kampagne „Bergwerk Peru – Reichtum geht, Armut bleibt“, info@kampagne-bergwerk-peru.de; 2,50 EUR

 

Bergbau-Boom mit Nebenwirkungen

Rohstoffsicherung für Deutschland und die Europäische Union – Probleme in Kolumbien und Peru

Herausgeber: 2012, Brot für die Welt, FIAN, Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V., Kampagne „Bergwerk Peru – Reichtum geht, Armut bleibt“, kolko – Menschenrechte für Kolumbien e.V.

Autor: Tobias Lambert

Bezug: Kampagne „Bergwerk Peru – Reichtum geht, Armut bleibt“, info@kampagne-bergwerk-peru.de; 2,50 EUR

 

Wem nutzt der Rohstoffreichtum? Für mehr Balance in der Rohstoffpolitik.

Herausgeber: 2011, Südwind e.V.

AutorIn: Irene Knoke, Jan Binnewies

Bezug: www.suedwind-institut.de; 5,00 EUR

 

Im Boden der Tatsachen. Metallische Rohstoffe und ihre Nebenwirkungen.

Herausgeber: 2011, Südwind e.V.

AutorIn: Lukas Bäuerle, Maria Behr, Friedel Hütz-Adams

Bezug: www.suedwind-institut.de; 5,00 EUR

 

Bücher

Der Neue Extraktivismus

Eine Debatte über die Grenzen des Rohstoffmodells in Lateinamerika

Herausgeber: 2012, Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V., Rosa-Luxemburg-Stiftung Gesellschaftsanalyse und politische Bildung e.V.

Bezug: www.fdcl.org

 

Transiciones

Post extractivismo y alternativas al extractivismo en el Perú

HerausgeberIn: Alejandra Alayza Moncloa, RedGE; Eduardo Gudynas Silinskas, CLAES

AutorIn: Carlos Monge et al.

Bezug: www.redge.org.peredge@cepes.org.pe

Bearbeiten