Unabhängige investigative Recherchen laufen auch in Peru immer öfter über digitale Medien. Die traditionellen Print-Medien haben immer weniger Ressourcen und Freiheit, um langfristige kritische Recherchen zu bezahlen.

Ein paar der besten jungen peruanischen Journalisten haben deswegen die grossen Tageszeitungen verlassen und  eigene digitale Medien gegründet. Und dies mit grossem Erfolg: das Rechercheportal „Convoca“ gewann 2016 einen der wichtigsten Medienpreise weltweit, den Data Journalism Award, für seine Datenrecherche über nicht bezahlte Bussgelder wegen Umweltvergehen, und wie grosse Bergbaufirmen davon profitiert haben. Direktorin des Portals ist die Journalistin Milagros Salazar.

Ein Jahr zuvor, 2015, wurde derselbe Preis an das ebenfalls neue peruanische Portal „Ojo público“ verliehen. Ojo Público wurde von den Journalisten Nelly Luna, Oscar Castilla, David Hidalgo und Fabiola Torres  gegründet und hat u.a. die kriminellen Machenschaften hinter dem illegalen Goldbergbau bis in die Schweiz verfolgt.

Beide Portale haben innerhalb kurzer Zeit grosses Renommee erworben und sind wichtige seriöse Informationsquellen auch für die Infostelle. Wer spanisch kann, sollte auf jeden Fall mal selber draufschauen: www.ojo-publico.com   und www.convoca.pe

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.