Kleinkredite sind, wenn alles positiv läuft, eine gute Möglichkeit zur Verbesserung der Lebensbedingungen ärmerer Bevölkerungskreise.

Seit 2002 gibt es MIBANCO (Motto: die Bank, die das Land bewegt), gegründet von der Acción Comunitaria del Peru. Rund 10% der Aktien on MIBANCO werden von der niederländischen Nachhaltigkeitsbank Triodos gehalten

MIBANCO vergab Kredite an Kleinstbetriebe. Seit 2009 schrieb diese, ohne Gewinnabsichten tätige, Institution immer mehr rote Zahlen. Im April 2014 wurde sie für 61 Millionen Dollar verkauft. An wen ? An die Unternehmensgruppe CREDIDICORP, die ihrerseits Besitzer der großen Banco del Credito del Peru (BCP) ist, deren Eigentümer wiederum die einflussreiche peruanische Familie Romero (u.a. im Bereich der Palmölproduktion tätig) ist.

Francisco Durand merkt in seinem Beitrag in der peruanischen Tageszeitung „La Republica“ an, dass diese weitere Finanzkonzentration gegen peruanische Gesetze verstosse, und dass  es jetzt wohl die BCP und der Clan Romero sei, die das „Land bewegt“.  Unklar sei auch, wer diese Lücke in der Kreditvergabe für Kleinunternehmer nunmehr schließen würde.

(Francisco Durand, La Republica, Lima, 7.4.2014), Heinz Schulze

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.