Neue Arbeitshilfe zur „ÜberLebensKunst in Zeiten der Globalisierung. ´wohin gehst du mensch?´“ von MISEREOR, ZASS und KBE verweist auf Kampagne Bergwerk PeruHätten Sie´s gedacht? Ein Internet-Video anzuschauen „kostet“ pro Sekunde 0,2 g Kohlendioxid; bei 2 Mrd. Videos, die täglich angeklickt werden, fallen für je 10 Sekunden in der Summe 4000 t CO2 an – und andererseits erbringen bereits 15 recyclete Handys soviel Gold wie eine Tonne Gestein, die z.B. in Peru zermahlen würde, um unter Einsatz von viel Gift und Wasser das Edelmetall herauszulösen… – solche Fakten und Handlungsmöglichkeiten bringt „ÜberLebensKunst“.

Es geht in dem Projekt und Heft zur ÜberLebensKunst darum, zum Nachdenken anzuregen und zum Handeln zu motivieren, auf dass alle Menschen würdig leben können, hierzulande und ebenso in anderen Erdteilen. Zwei Beiträge verweisen prominent auf die Kampagne Bergwerk Peru: einer von Axel Müller, Misereor, über Rohstoffknappheit und einer von Hartmut Heidenreich, Mitglied der Koordinationsgruppe der Kampagne, über „unser täglich Gold“…
Die übrigen Themen reichen von ganz konkreten Anregungen, den eigenen Alltag anders anzusehen und anzugehen über kritischen Konsum und Agrarwende bis Finanzmarkt-Kapitalismus. 46 kurze Beiträge von ein bis zwei Seiten informieren über Klimapolitik, Menschenrechtsschutz, Waffenhandel usw., geben Seh-Hilfen zu dem, was passiert, und regen an, sich einzumischen. Lesehinweise und Internet-Links ermöglichen ein Vertiefen des jeweiligen Themas. Auch methodische Hinweise für Individuen und Gruppen fehlen nicht.

Die Autor/innen sind Fachleute der Herausgeberorganisationen (MISEREOR, Stiftung Zukunft der Arbeit und der sozialen Sicherung der KAB, Kath. Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung/KBE) und anderer NGOs sowie Wissenschaftler. Für ZASS-KAB hat Mechthild Hartmann-Schäfers (Köln) der Herausgeber- und Redaktionsgruppe angehört, für die KBE Dr. Hartmut Heidenreich (Mainz-Zornheim), für MISEREOR Jörg Siebert (Aachen). Fotos und teils kommentierte Bilder einer Künstlerinnen-Gruppe zum Thema lockern das Heft auf. 122 Seiten, DIN A4, 5.- € (erhältlich bei: bestellung@eine-welt-shop.de).

Dort gibt es außerdem einen 28seitigen DIN C6-Folder mit Texten und Bildern für 2,50 € im 20er Pack sowie 12 wetterfeste und ausstellungsgeeignete Plakate (70 x 100 cm) mit Werken der Künstlerinnengruppe »dreieck.triangle.driehoek« (www.misereor-medien.de). Weiteres zum Gesamtprojekt auf www.projekt-ueberlebenskunst.de.

wohin gehst du mensch? ÜberLebensKunst in Zeiten der Globalisierung. Arbeitshilfe (Hg.: Bischöfl. Hilfswerk MISEREOR e. V./ Stiftung „Zukunft der Arbeit und der sozialen Sicherung“ der Kath. Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands/ Kath. Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung e.V. [MISEREOR/ ZASS-KAB/ KBE], Red.: Mechthild Hartmann-Schäfers/ Hartmut Heidenreich/ Jörg Siebert), Aachen 2013