Aus dem Alltag der Q‘eros
im Hochland von Peru

Ernesto Apaza und Fermin Quispe berichten aus ihrem Alltag


Mittwoch, 31. Juli 2019 · 19:30 Uhr
Stadtteilzentrum Vauban, Haus 037
Alfred-Döblin-Platz 1, Großer Saal im 1. OG

Das Volk der Q‘eros lebt im peruanischen Hochland. Sie hatten sich vor den Spaniern in Höhen
von 4.500 m zurückgezogen und haben die Brauchtümer und Traditionen ihrer Vorfahren bis
heute erhalten. In den ländlichen Gemeinschaften der Q‘eros-Nation in Dörfern der Provinz
Paucartambo/Cusco leben ungefähr 2.500 Frauen und Männer.

Ernesto Apaza und Fermin Quispe berichten aus ihrem Alltag. Sie stellen aktuelle Projekte
zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Dörfern vor: Solarduschen und Toiletten in
Schulen und Wohnhäusern, Photovoltaikanlagen und Gewächshäuser.

Eine Veranstaltung von: Informationsstelle Peru, Freundeskreis Peru Amazónico, Eine Welt Forum Freiburg

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.