Indigene Heiler organisieren sich

In letzter Zeit häuften sich Probleme rund um den Ayahuasca-Tourismus sowie der Missbrauch traditioneller spiritueller Vorstellungen und Heilmethoden. (mehr …)...

Hohes Brandrisiko im Regenwald

Klimaexperten warnen in einem dringenden Aufruf an die Verantwortlichen vor der größten Trockenheit der letzten 50 Jahre im Grenzgebiet von Bolivien, Peru und Brasilien. (mehr …)...

Indigene vertreiben illegale Goldschürfer

Auch im nördlichen Regenwald Perus, in der Region Amazonas, an den Flüssen Santiago und Morona machen sich illegale Goldgräber breit.  Die indigenen Anwohner wehren sich. (mehr …)...

Regenwald: Ein Dorf wehrt sich

Die Indigena-Gemeinschaft Santa Clara Uchunya fordert seit Jahren die Titulierung ihres angestammten Gebietes. Bekommen haben die begehrten Landtitel nun andere. Zu einem recht fragwürdigen Zweck. Santa Clara w...

Ölpalmanbau: von Malaysia nach Peru

Man kennt die  Bilder aus Malaysia oder Indonesien mit brennenden Wäldern, die den Himmel verdunkeln. Regenwälder brennen für die Produktion von Palmöl. Auch in Peru (mehr …)...

40 Jahre alte Erdoel-Pipeline im Amazonas bricht

Anfang Februar ist in Peru Ferienzeit. Die Kinder spielen, baden am Strand oder Fluss oder helfen ihren Eltern. Oder sie arbeiten, um Geld zu haben, wenn zu Schuljahresbeginn Anfang Maerz die Rechnungen fuer Le...

Amazonas-Reporter

Der Ausbau einer Wasserstrasse bedroht kulturelle Gebräuche der Kukama Kukamiria. Die Indigenen-Gemeinschaft am  Amazonas verteidigt ihre Flüsse, Nahrungsquellen und Lebensräume, die für ein Megaprojekt ausgeb...

Köln: Seminar Klimaabkommen in Paris

Nur gemeinsam mit indigenen Völkern werden globale Klimaschutzziele erreicht - unter diesem Motto organisiert die ISP in Zusammenarbeit mit INFOE ein Tagesseminar in Köln, am Freitag, den 20. November. (mehr...

Journalisten im Regenwald

Zu wenig weiss man in Deutschland, aber auch in Lima über den peruanischen Regenwald. Die Infostelle Peru will dem abhelfen und führt zusammen mit der NGO "Comunicaciones Aliadas" und mit Mitteln des BMZ ein Au...

Indigenen-Gemeinschaft gegen Goldsucher

Im Jahre 2012 sprach das oberste peruanische Verfassungsgericht der Dorfgemeinschaft Tres Islas das Recht auf ihr Territorium zu. Tres Islas liegt in der Region Madre de Dios im süd-östlichen Regenwald. (mehr...

Regenwald-Foto-Kalender 2015

Für seinen Regenwald- Kalender 2015 hat der Arbeitskreis München - Asháninka  wieder interessante und schöne Fotos aus dem peruanischen Regenwald zusammengestellt. Dort leben die Asháninka, mit denen München im...

Neue Broschüre zum Regenwaldschutz

Den Regenwald zu schützen, hat auch für unser Leben in Europa Auswirkungen . Die Partnerschaft zwischen den Asháninka im peruanischen Regenwald und der Stadt München weist seit Jahren auf diesen Zusammenhang hi...

Palmölproduktion im Regenwald

Als umweltfreundliche Energie gelten die in Monokultur massenhaft angebauten, sog. „Biotreibstoffe“ schon längst nicht mehr. Die Herstellung des aus den Früchten der Ölpalmen stammenden  Öls  gilt als besonders...

Artenschutz auch für Tropenhölzer aus Peru

Vom 3.-14.3. fand aus Anlass des 40.Jahrestages des Washingtoner Artenschutzabkommens die 16. Artenschutzkonferenz (CITES) statt. Achten Sie darauf, ob Ihre lokale Stadtverwaltung oder die Baumärkte eine der...

Was ist das Waldschutzabkommen REDD + ?

REDD (Reducing Emissions from Deforestation and Degradation) – Verringerung von Emissionen aus Entwaldung und zerstörerischer Waldnutzung -  wurde bei der UN-Klimakonferenz 2007 als Klimaschutzinstrument eingef...

Fotokalender 2013 „Regenwald“

Zum 5. Mal erstellt die Klimapartnerschaft München - Asháninka , diesmal für das Jahr 2013, in ehrenamtlicher Tätigkeit einen  Foto-Kalender mit 13 großen Farbfotos (Landschaft, Menschen, Pflanzen, Tiere) aus d...