Am 27. Juli gab die peruanische Staatsanwaltschaft bekannt, dass sie die Anklageverfahren im Fall der zwangssterilisierten Frauen  eingestellt hat.  Amnesty International ruft zum Protest dagegen auf.Die Zwangssterilisierungen wurden vom staatlichen Gesundheitspersonl in den 90-er Jahren vor allem an indigenen Frauen in den Andendörfern vorgenommen, meist ohne die Einwilligung der Frauen einzuholen.

Zum zweiten Male hat die zuständige Staatsanwaltschaft das Anklageverfahren gegen den damals zuständigen Präsidenten Alberto Fujimori eingestellt. Amnesty international bittet in einer urgent action, per Brief, Mail oder Fax den peruanischen Generalstaatsanwalt, diese Entscheidung zu überprüfen.

Weitere Infos unter diesem Link

http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-158-2016-1/gerechtigkeit-verweigert#hintergrundinformationen

 

http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-158-2016-1/gerechtigkeit-verweigert#hintergrundinformationen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.