InfoPeru Nr 52 als pdf-Datei

Sie können die Artikel des InfoPeru einzeln auf der Webseite anclicken oder hier als pdf-Datei herunterladenInfoperu 52

Mehr...

Editorial InfoPeru Nr 52

Editorial InfoPeru Nr 52

Liebe Leserin, lieber Leser des InfoPeru, Der 11. September wird weltweit als Tag des Attentats gegen die Twin Towers in New York erinnert. In Peru hat der 11. September noch eine andere Bedeutung: es ist der Tag, an dem vor 25 Jahren der Anführer des Leuchtenden Pfades, Abimael Guzmán, gefangen genommen wurde. Guzmán verbüsst seitdem eine lebenslange Haftstrafe im Militärgefängnis …

Mehr...

75 Tage ohne Schule - Lehrerstreik beendet

75 Tage ohne Schule - Lehrerstreik beendet

Am 4.9.17 endete der peruweite Streik der LehrerInnen, von dem ca. zwei Millionen SchülerInnen an öffentlichen Schulen betroffen waren. Darunter waren auch die katholischen Privatschulen, deren Lehrergehalt der Staat bezahlt.  

Mehr...

Javier Torres: "Die Lehrer kämpften auf mehreren Ebenen"

Javier Torres: "Die Lehrer kämpften auf mehreren Ebenen"

7 Wochen lang waren die peruanischen Schüler ohne Unterricht. Ihre Lehrpersonen waren im Streik. Warum und was sie damit erreicht haben, darüber sprach InfoPeru mit Javier Torres, Direktor des Nachrichtenportals noticiasser.

Mehr...

Zum Tod von "Mama" Angélica Mendoza

Zum Tod von "Mama" Angélica Mendoza

Im Alter von 88 Jahren starb Ende August in Ayacucho Angélica Mendoza, die "Mutter" der Verschwundenen des peruanischen Bürgerkrieges. Kerstin Kastenholz hat sie persönlich kennengelernt.

Mehr...

Die Absetzung des Direktors des "Lugar de la Memoria" stellt die Legitimität der Gedenkstätte in Frage

Die Absetzung des Direktors des "Lugar de la Memoria" 

Die Spuren des Bürgerkrieges in Peru sind auch nach 25 Jahren noch recht frisch, wie die jüngste Auseinandersetzung um eine Ausstellung zeigt.

Mehr...

Der Papst besucht das Amazonas-Gebiet

Der Papst besucht das Amazonas-Gebiet

Seit einigen Jahren gibt es  das panamazonische kirchliche Netzwerk der neun Amazonasstaaten REPAM. Unter dem jetzigen jesuitischen Papst Franziskus bekommt es  großen Aufwind.  Dies zeigt nicht zuletzt die geplante Reise des Papstes nach Puerto Maldonado im Januar 2018.

Mehr...

Freiburger Priester Reinhold Nann wird Bischof in Peru

Freiburger Priester Reinhold Nann wird Bischof in Peru

Der Freiburger Diözesanpriester Reinhold Nann wurde am 15.08.2017  in Trujillo zum Bischof geweiht.

Mehr...

Purús: Disput um eine Strasse durch den Regenwald

Purús: Disput um eine Strasse durch den Regenwald

 

Am 6.6.17 erließ das peruanische Parlament, mit der Stimmenmehrheit der Fujimoripartei,  das Gesetz 30574. Diese Zahlen haben es in sich. Sie deklarieren den Bau einer Straße durch den Nationalpark Purús 

Mehr...

Good News aus Peru: "Rama dama" im Regenwald

Good News aus Peru: "Rama dama" im Regenwald

Müllbeseitigung in München und in Peru.

Mehr...

María Marmerita erfährt Gerechtigkeit....

María Marmerita erfährt Gerechtigkeit....

... nach ihrem Tod.
Maria Marmérita Mestanza Chávez war 37 Jahre alt und erwartete ihr siebtes Kind.

Mehr...

Weltwärts-Plätze in Peru: Bewerbung bis 22. Oktober möglich

Weltwärts-Plätze in Peru: Bewerbung bis 22. Oktober möglich

Junge Erwachsene im Alter von 18 - 28 Jahren können sich für einen einjährigen Freiwilligendienst in Peru bewerben.

Mehr...

---

 

VERANSTALTUNGEN

 

• Köln

18. September 2017, ab 20 Uhr

Treffen der Lateinamerika-Runde

Ort: Restaurant des Bürgerzentrums Alte Feuerwache

Kontakt: Elke Falley-Rothkopf, elke@infoe.de

 

• Freiburg i. Br.

28. September 2017, 20 Uhr

Lateinamerika-Stammtisch

Thema: Die aktuelle Situation in Peru

Ort: Nebenzimmer der Gaststätte „Dimitra“, Stühlingerstr. 34 (hinter der Tankstelle)

 

• Lima/Peru

30. September 2017, 15 – 18 Uhr

Zukunftsworkshop „Infostelle Peru“

Ort: Lima - Barranco

Info und Anmeldung: Hildegard Willer,  hilwiller@yahoo.es

 

• Berlin – Köpenick

29.  September – 01. Oktober 2017

 Treffen der Cajamarca-Solidaritäts-Gruppen zum Thema: „So wächst zusammen, was zusammengehört“

Die UN-Nachhaltigkeitsziele in der Partnerschaftsarbeit

Info und Anmeldung bei mlesna@posteo.de

 

• München

      12. Oktober 2017, 19 – 21 Uhr

      Gerecht geht anders!

     Womit Regenwaldvölker es heute wirklich zu tun haben.

     Aktive des Arbeitskreises München-Asháninka gestalten diesen Abend

     Ort: Eine Welt Haus München, Saal, Schwanthalerstr. 80

 

 

• Berlin

      16. Oktober 2017, 19 Uhr

      Filmvorführung „Hija de la laguna/Tochter der Lagune“

      In Kooperation mit der Berliner Gruppe der Infostelle Peru, voraussichtlich Skype-Gespräch mit          dem Filmemacher Ernesto Cabellos. Eintritt 6 Euro

      Ort: ACUDkino, Veteranenstrasse 2

 

• Hamburg

     17. Oktober 2017, 19 Uhr

     Filmvorführung Hija de la laguna/Tochter der Laguna

      Im Anschluss Publikumsgespräch mit VertreterInnen der Peru-Initiative Hamburg

      Eintritt 8 Euro

     Ort: 3001 Kio, Schanzenstrasse 75

 

• ·         Münster                                                                                                                                      17.  Oktober 2017, 19 Uhr

Filmvorführung „Titiqaqa y los rostros desaparecidos/Titicaca
und die verschwundenen Gesichter“ mit
anschließender Diskussion
Ort: Cinema, Warendorfer Str. 45, Münster
Veranstaltet von: Kampagne Bergwerk Peru und
Christliche Initiative Romero e.V.

 

• Höchstadt/Aisch                                                                                                                                        17. Oktober 2017 , 19.30 Uhr

 Filmvorführung „Titiqaqa y los rostros desaparecidos/Titicaca
und die verschwundenen Gesichter“ mit
anschließender Diskussion

Ort: Aischtaler Filmtheater/Kulturkino,
Koslinger Str., Höchstadt/A.
Veranstaltet von: Kampagne Bergwerk Peru und
Förderkreis Cajamarca e.V., Herzogenaurach

 

• Essen                                                                                                                                                        18. Oktober 2017, 20 Uhr

      Filmvorführung „Titiqaqa y los rostros desaparecidos/Titicaca
      und die verschwundenen Gesichter“ mit
      anschließender Diskussion

      Ort: Filmstudio GLÜCKAUF,
      Rüttenscheider Straße 2, Essen
      Veranstaltet von: Kampagne Bergwerk Peru und
      Bischöfliche Aktion Adveniat e.V.

  

• Saarbrücken                                                                                                                                               19. Oktober 2017, 19.30 Uhr

     Filmvorführung „Hija de la Laguna/Tochter der Lagune“

     Die Protagonistin des Films, Nélida Ayay Chillón, wird anwesend sein

     Eintritt frei

    Ort: Filmhaus Saarbrücken, Mainzer Str. 8

 

• Köln                                                                                                                                                           20. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Filmvorführung  „Hija de la Laguna/Tochter der Lagune“

Ort: Allerweltshaus, Körnerstrasse, Köln-Ehrenfeld

 

• Saarbrücken

20.Oktober 2017, 10 – 15.30

Treffen der Kampagne Berwerk Peru

Info und Anmeldung bei: info@kampagne-bergwerk-peru.de

 

 

• München

       15. November 2017, 20 Uhr

            Klavierabend mit Zeugnissen aus dem Regenwald

     Mit der Pianistin Anna Sutyagina und Begleitprogramm von Münchens Klimapartner im                        peruanischen Regenwald.

     Eintritt 8 Euro

    Ort: Bürgersaal Fürstenried

 

• Köln

7. Dezember 2017, 10  - 17 Uhr

Alte und Neue Schuldenkrisen in Lateinamerika

Ort: Tagunshaus St. Georg, Rolandstr. 61

Infos und Anmeldung: Mara Liebal – m.liebal@erlassjahr.de

  

---

Sie können den Newsletter bestellen über die Website der

Informationsstelle Peru e.V., www.infostelle-peru.de

Rückmeldungen an die Newsletter-Redaktion bitte an

newsletter@infostelle-peru.de

Dieser  Newsletter wird herausgegeben von  der Informationsstelle Peru e.V.  Er wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, von Caritas international, der Erzdiözese Freiburg und der  Stiftung Umverteilen 

Für den Inhalt dieser Publikation ist allein die Informationsstelle Peru e.V. verantwortlich.

Die Informationsstelle Peru e.V. wird unterstützt von den Hilfswerken Misereor, Caritas international und Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst.