Wasserstraßen in Peru

Online-Veranstaltung der ISP am 13. Oktober um 19 Uhr

Mit dem Flussbauprojekt eines amazonischen Wasserstraßennetzes will der peruanische Staat ein riesiges Transportnetz ausbauen. Dafür will er die großen amazonischen Flüsse ausbaggern, vertiefen, verbreitern, begradigen und umbauen. Experten und Betroffene werden uns erläutern, was das für die an den Flüssen wohnende Bevölkerung und für die Umwelt bedeutet.

Referenten:

Miguel Guimaraes /Ranin Xeka – Vizepräsident des
indigenen Dachverbands AIDESEP vom Volk der
Shipibo

Alberto Ríos Villacorta – Senior-Dozent der
Technischen Universität von Ambato, Berater des
Forum Solidaridad Perú, Lima

 

Das Seminar findet auf Deutsch und Spanisch mit Simultanübersetzung ins
Deutsche statt.

Anmeldungen bis zum 12. Oktober an: info@infostelle-peru.de

Flyer mit näheren Informationen zur Veranstaltung: 2021-10-13_isp_wasserstrassen_flyer

One Response

  1. Hans Maier

    Ich möchte mich gerne für Ihre Veranstaltung “Wasserstrassen in Peru” am 13. Oktober anmelden.
    Vielen Dank und freundliche Grüsse,
    Hans Maier, Lima

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.